Der Patensohn: Stück und Autor

Daniel Nagel, Autor von Lysander und Der PatensohnDer Patensohn 2010 – Wir machen das Dutzend voll!

Die Spielzeit 2010/2011 bringt Bewährtes und Neues zusammen: zum zweiten Mal entsteht eine Jahresproduktion zusammen mit dem befreundeten Nienstedter Autor Daniel Nagel.

Herausgekommen ist unser zwölftes Stück: Der Patensohn – Welturaufführung im Herbst 2010 in Beber!

Unser Autor und das Stück

Nach dem Erfolg von Lysander  war es nur eine Frage der Zeit, bis Autor Daniel Nagel und die Theatergruppe Didel-Dadel-Dum gemeinsam ein neues Projekt schmieden. Das neue Stück Der Patensohn führt Didel-Dadel-Dum auf schauspielerisches Neuland: in das Chicago der 1920er Jahre, wo die Mafia ihr Unwesen treibt.

Allen voran Baretta DiAngelo, der Kopf des organisierten Verbrechens. Ihr gefährliches Geschäft hat sie kühl, berechnend und gnadenlos werden lassen. Aus gutem Grund hat sie ihren einzigen Sohn Adamo schon als Kind verstecken lassen, um ihn und sich selbst vor ihren Feinden zu schützen.

Ohne seine Mutter, aber dennoch behütet und geliebt ist Adamo aufgewachsen, hat sein Studium beinahe abgeschlossen und blickt in eine vielversprechende Zukunft.

Wäre da nicht Baretta, die in Kürze ins Gefängnis wandern wird und nun dringend einen Nachfolger sucht. Sie zwingt Adamo kurzerhand, seine Zukunftspläne aufzugeben und in die Kreise der Mafia zurückzukehren. Baretta stellt jedoch schnell fest, dass bei dem ganzen Plan etwas gewaltig schief gelaufen ist. Als hätte sie nicht Sorgen genug, ist auch noch FBI-Agent O’Harrigan ihren Leuten dicht auf den Fersen.

Klappentext: Sonja Dreher
http://www.deadgirlwalking.de/

Der Patensohn: Bezugsquellen für die Buchausgabe

Unser eigenproduziertes Schauspiel Der Patensohn ist als Buch und E-Book erhältlich.

  • in allen großen Online-Shops
  • oder per Bestellung bei Ihrem Lieblings-Buchhändler. Dazu benötigen Sie nur die ISBN: 978-3842326866.

Das Taschenbuch kostet 7,50 Euro.

2 Comments

  1. Pingback: Didel-Dadel-Dum.de – Frau Luther jetzt als Buch und E-Book erhältlich

  2. Pingback: Presse-Info 2010: Der Patensohn

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*