Fun, Rosa, Schauspieler — 6. April 2014 at 06:33

Atemlos nach Salzburg

by

Papageno Award 2014 in Salzburg: Gruppenfoto Junges Theater Beber

♫ „Atemlos, durch die Nacht. Bis ein neuer Tag erwacht.
Atemlos, einfach raus …
Wir sind heute ewig, tausend Glücksgefühle
Alles was ich bin, teil’ ich mit Dir
Wir sind unzertrennlich, irgendwie unsterblich
Komm nimm’ meine Hand und geh’ mit mir“ ♫

(Quelle: Songtext von Helene Fischer)

Unter diesem Motto stand wohl unsere Tour nach Salzburg dieses Jahr.
Und ich muss es wirklich vorwegnehmen:
JAAAAAAAA WIR HABEN GEWONNEN!!!
Nicht nur einen oder zwei sondern gleich DREI GOLDENE VÖGEL!!
(Später mehr dazu :) )

Aber nun erstmal von Anfang an. Wie letztes Jahr sind wir mitten in der Nacht gestartet und nach Salzburg gefahren. (♫ Atemlos durch die Nacht … ♫)
Es wurde wieder einer nach dem anderen abgeholt. Dieses Jahr waren wir 13 Leute. Das hat so einen riesen Spaß gemacht mit so einer tollen Truppe. Dabei waren: Peggy, Mike, Kim, Linda, Eva, Swen, Steffi, Tim, Raketchen, Torben, Anki, Denise und ich (Johanna).

Die Fahrt war mal wieder der HAMMER. Wir sind mit zwei Bullis (Goldener Bulli und Platin-Sternchen Bulli oder auch die Einhörner) losgefahren. Wir standen unter ständigem Kontakt über die Walkie-Talkies. :)

Wir sind echt super durchgekommen, es kam kaum Stau. Deshalb hatten wir in Salzburg noch ein wenig Zeit in die Stadt zu gehen und etwas zu essen. Salzburg ist echt eine wunderschöne Stadt. Es lohnt sich, dort noch einmal hinzufahren.

Als wir wieder in die Jugendherberge zurück gefahren sind, hat auch schon gleich das Stylen der Mädchen begonnen. Und wir waren viele Mädchen. Dank großer Hilfe von Raketchen und Eva sind alle rechtzeitig (mit nur minimal Stress) fertig geworden. Die Nominierten (Hauptrolle: Kim, Denise und ich; Nebenrolle: Swen, Linda und Anki; Produktion: Peggy und Mike) mussten schon früher im Mozarteum sein, da wir noch eine kleine Einweisung bekommen haben, was wir wann und wo zu tun haben.

Das hat nicht allzu lange gedauert und wir haben noch ein paar Fotos auf der Terrasse gemacht. Dort sprach uns eine andere Gruppe an: „Ey, euch haben wir in den Videos bewertet. Ihr wart echt gut. Wir haben euch als besonders erwähnenswertes Stück angegeben“. Allein für diesen Satz hat es sich schon gelohnt zu kommen. Aber da wussten wir ja noch nicht, dass wir später so viel abräumen würden …

Nach der ganzen Fotosession haben wir die anderen im Foyer getroffen und es ging weiter mit hunderten von Bildern. Aber man macht sich ja nicht oft so hübsch wie an diesem Abend.

Kurze Zeit später konnten wir auch schon in den Saal gehen. Die Nominierten saßen unten und die anderen hatten ihre Plätze auf der Empore. Nach kurzer Wartezeit begann es auch schon. Der Abend wurde von einer sehr coolen Tanzgruppe eröffnet. Nachdem alle begrüßt wurden begann es mit den Urkunden für die Nominierten. Egal ob man gewonnen hatte oder nicht, jeder bekam eine Urkunde :)

Das zog sich natürlich hin, da sehr viele Gruppen mit Schauspielern nominiert waren. Deshalb war danach erst einmal Pause und die Anspannung stieg, da es nach der Pause mit den Awards weiter ging. Nun fing es endlich an mit der Verleihung der goldenen Vögel. Der erste Vogel ging an ein Mädchen aus der Reihe vor uns.

Und dann sagte die Moderatorin: „Und der nächste Vogel geht an die Theater-Gruppe Didel-Dadel-Dum“. (Man hat glaube ich von jedem von uns ein OHH gehört :D ) „In der Kategorie beste Hauptdarstellerin …… In der Rolle Rosa … Johanna Abend.“ Ich schwöre sie hat ungefähr 10 STUNDEN gebraucht bis sie den Satz zu Ende gesprochen hatte …

Ihr könnt euch nicht vorstellen wie die ganze Gruppe geschrien und sich gefreut hat. Ich konnte das gar nicht so richtig begreifen, musste aber schon auf die Bühne gehen. Dort bekam ich meinen Vogel und durfte wieder zurück, wo immer noch alle total aus dem Häuschen waren. Als ich wieder saß, habe ich am ganzen Körper gezittert, sodass Linda erstmal meine Sachen weiter halten musste. Das war so ein unglaubliches Gefühl, das man gar nicht beschreiben kann.

So ging es immer weiter mit den Vögeln für die besten Hauptdarsteller und Nebendarsteller. Schließlich sagte die Moderatorin: „ Und nun der letzte Vogel … Geht an die Gruppe <>“ (Erst hat keiner kapiert, dass wir das sind, doch als wir es verstanden haben wieder das OHH von allen) „In der Rolle Kim … Kim Kurosch!“

Und wieder wurde nur geschrien und gejubelt. Wir waren einfach soooo aus dem Häuschen. Kim ging es genauso. Als sie wieder auf ihrem Platz war, konnte sie auch nicht mehr aufhören zu zittern.

Doch es hörte gar nicht mehr auf mit den Preisen. Als nächstes wurden die Goldenen Vögel für die Produktion verliehen. UND DA WURDEN WIR GLEICH ALS ERSTES AUFGERUFEN!!!!

Peggy und Mike gingen ebenfalls auf die Bühne und holten den Preis für die GANZE Gruppe ab. Denn jeder hat seinen Teil zur Produktion geleistet, somit haben wir ALLE gewonnen. Wir waren so überwältigt! Damit hätten wir überhaupt nicht gerechnet. (♫ Wir sind heute ewig, tausend Glücksgefühle ♫)

Nachdem alle Vögel verliehen waren, ging es zu der Verleihung der Papagenos. Dem konnten wir ganz entspannt gegenüber treten, denn wir hatten ja schon unsere Preise und konnten diese somit nicht mehr gewinnen.

Am Ende der Veranstaltung mussten alle Nominierten auf die Bühne für ein Abschiedsfoto. Dann konnten wir auch endlich unsere anderen Leute sehen, die uns natürlich sofort in die Arme gefallen sind. Es haben sich einfach alle so unglaublich gefreut.

Noch schnell ein paar Abschlussfotos und dann die Preise einpacken lassen.
Eigentlich wollten wir alle noch irgendwo was trinken gehen um den tollen Erfolg zu feiern. Doch leider war es Samstagabend und somit jede Bar in Salzburg voll. Also haben wir uns entschlossen, in die Jugendherberge zu fahren und dort noch nett und gemütlich zusammen zu sitzen.

Alle waren ziemlich müde, weshalb wir auch bald ins Bett gegangen sind.
Nächsten Morgen haben wir nur schnell unsere Sachen zusammengepackt, alle zusammen gefrühstückt und schon ging es auf den Weg Richtung Heimat. Wieder sind wir super durchgekommen, sodass wir bereits am frühen Abend zu Hause waren. Alle zu Hause wurden natürlich schon informiert und dementsprechend wurden wir auch begrüßt!

Später am Abend haben sich noch einige zu einem Abschlussessen in Hannover getroffen.

Es war wirklich ein mega Wochenende, was ich so schnell nicht vergessen werde. Und ich muss sagen: Ich bin heute immer noch heiser vom vielen Schreien.
Aber das hat sich echt gelohnt.

Vielen Dank an meine Theater-Familie! Ihr seid einfach die BESTEN!!
♫ „Wir sind unzertrennlich, irgendwie unsterblich – Komm nimm’ meine Hand und geh’ mit mir“ ♫

Johanna

2 Comments

  1. Ich liebe dieses Lied und hab immer noch einen Ohrwurm. Seit über einer Woche und so wie du es schreibst, Helene passt einfach perfekt zu uns und unserem Salzburg Trip!

    Ich freue mich schon sehr auf die nächste Fahrt mit euch allen! War wirklich suuuper cool!

    Und Jojo! Wirklich ein sehr sehr guter Bericht! Wirklich schön geschrieben :)
    Liebste Grüße die Ankii

  2. Liebe Jojo !

    Sehr sehr schön geschrieben.
    Ich bekomme schon tausend Glücksgefühle beim lesen und wenn ich an dieses Wochenende zurück denke.
    Dank euch habe ich einen neuen Ohrwurm.
    Raketchen

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>